warum soll ich deutsch werden home
+++
„Ich bin 29 Jahre alt und in Deutsch­land geboren. Meine Eltern kommen aus Südkorea, aber für mich ist Frankfurt meine Heimat. Ich will hier leben und deshalb war es für mich selbstverständlich, mich einbürgern zu lassen.“
facebookImpressum
facebook Impressum Stadt Frankfut am Main
willkommenDeutsch werdenwas bringt'swer kann'swie geht'swas kostet eskontaktlink
Wer hat Anspruch auf Einbürgerung
Regelung für Minderjährige
Regelung für EU-Bürger
Doppelte Staatsangehoerigkeit
Deutschkenntnisse und Sprachtest
Einbürgerungstest

Sie haben Anspruch auf Einbürgerung, wenn Sie:

  • sich zur freiheitlich demokratischen Grundordnung des Grundgesetzes bekennen,
  • ein unbefristetes Aufenthaltsrecht oder eine bestimmte Art der befristeten Aufenthaltserlaubnis (z.B. zum Familiennachzug) besitzen,
  • 8 Jahren in Deutschland Ihren rechtmäßigen gewöhnlichen Aufenthalt haben (bzw. 7 Jahre nach einem Integrations­kurs oder 6 Jahre bei Nach­weis besonderer Integrationsleistungen, z.B. guter deutscher Schul­abschluss, Berufsausbildung oder hohe Sprachkompetenz,
  • Ihren Lebensunterhalt ohne Sozialhilfe oder Arbeitslosengeld II bestreiten (Ausnahmen gelten zum Beispiel bei Krankheit oder Behinderung),
  • über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen,
  • Kenntnisse über die Rechts- und Gesellschaftsordnung sowie die Lebens­verhältnisse in Deutschland (z.B. durch einen deutschen Schulabschluss oder Einbürgerungstest) haben,
  • nicht vorbestraft sind (ausgenommen sind Bagatelldelikte),
  • bereit sind, ihre Staatsangehörigkeit aufzugeben (über Ausnahmen prüft und entscheidet die Einbürgerungs­behörde).

Sonderregelungen gelten bei Miteinbürgerungen von Ehepartnern und Kindern, bei Asylberechtigten und Staatenlosen, bei Ehegatten oder Lebenspartnern von Deutschen.